Familienkreis im September 2021

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Eltern, liebe Ehrenamtlichen, liebe Familienkreis-Freunde,

die Sommerzeit hat uns Lockerungen und Begegnungen "in echt" möglich gemacht. Nach 1,5 Jahren konnten wir endlich mal wieder unsere Elternhilfe- und Huckepack-Freiwilligen beim After-Lockdown-Happening in der Altstadt begrüßen. Auch ein "Großeltern auf Zeit"-Austausch war in Präsenz möglich und zeigte anhand vieler schöner Beispiele, wie Familien und Ehrenamtliche in den harten Zeiten der Pandemie fester zusammen gewachsen sind.
Dass viele Menschen nachhaltig von den Folgen der Pandemie betroffen sein werden, möchte man in den Momenten sommerlicher Leichtigkeit am liebsten vergessen - Familienkreis-Geschäftsführerin Anja Henkel war zu einer digitalen Podiumsdiskussion von "Soziales Bonn" eingeladen und wies noch einmal nachdrücklich auf die Benachteiligung von Familien, Kindern und Jugendlichen hin, die sich in Pandemiezeiten deutlich gezeigt und an vielen Stellen verstärkt hat.
Trotzdem wollen wir nach vorne schauen und auch die positiven Effekte der Pandemie nutzen: Mit dem Projekt "Digital Change" will der Familienkreis zukünftig systematisch Synergien der analogen und digitalen Arbeit herstellen. Ziel ist es u.a. die Zugänge für Familien zu erweitern.

Tief betroffen haben wir in den letzten Wochen die regionalen und weltweiten Ereignisse rund um die Flut und die aktuelle Krise in Afghanistan verfolgt. Unsere Gedanken gelten den Betroffenen, die ihr Zuhause verloren haben oder in ihrer Heimat bedroht sind. Wir fühlen uns vor allem mit den Familien verbunden und wünschen uns, dass die Hilfs- und Spendenbereitschaft hier vor Ort erhalten bleibt und die internationalen Krisen friedlich gelöst werden.

Bei uns geht es neben der Beratung und den Begleitungen der Familien weiter mit interessanten Veranstaltungen, die wir hoffentlich analog durchführen können. Besonders freuen wir uns auf den Restart unseres Infoabends am 07. September um 18.00 Uhr in der Breite Straße

Herzlich,
Ihr Familienkreis-Team mit Vanessa Hake, Jutta Oster, Claudia Klug, Elke Peckert, Stefan Heckl, Frederike Hartje und Anja Henkel 



"Ich bin so froh, dass es den Familienkreis gibt!"
"Für meine Tochter und mich war Lisa einfach Gold wert - die beiden haben sich super verstanden, es war mir eine Freude ihnen beim Spielen zuzuhören und zuzusehen und mir hat es in meinem Heilungsprozess sehr geholfen, eine Betreuung für mein Kind zu haben. Ich empfinde wirklich eine tiefe Dankbarkeit für diese gemeinsame Zeit und dass wir uns kennenlernen durften. Danke auch für die Begleitung und Vermittlung, ich bin so froh, dass es den Familienkreis gibt!"

Wenn Ehrenamtseinsätze zu Ende gehen, gibt es dabei fast immer ein lachendes und ein weinendes Auge: Einerseits ist das oft ein Zeichen, dass es der Familie besser geht und sie die Unterstützung nutzen konnte, wieder eigene Kräfte zu mobilisieren.  Andererseits bedeutet es, sich von einem lieb gewonnenen Menschen verabschieden zu müssen - das fällt nicht immer leicht. Umso schöner, wenn Familien zum Schluss noch einmal so warmherzige und wertschätzende Worte finden für ihre Elternhelferin wie die Mutter der kleinen Laila (Name geändert). Wir freuen uns, dass es so gut gepasst hat und wünschen Mutter und Kind alles Gute! 

Viele neue engagierte Gesichter im Familienkreis
Seit Mai bereichern zwölf neue Gesichter unsere Ehrenamtsgruppe. In der ersten digitalen Qualifizierung konnten wir sowohl neue Elternhelfer*innen als auch Huckepack-Pat*innen für Kinder psychisch erkrankter Eltern schulen. Einige unserer Neulinge sind bereits frisch im Einsatz, andere warten auf ihre Vermittlung.
Digital zu schulen war eine Herausforderung und wir waren skeptisch vorher - aber die Gruppe hat so toll mitgemacht, sodass auch digital sehr viel Offenheit und Vertrauen entstehen konnte. Die technischen Pannen, die irgendwie dazugehörten, wurden geduldig mitgetragen.  
Um den Online-Eindruck zu vertiefen, besuchten unsere hauptamtlichen Kolleginnen alle neuen Ehrenamtsanwärter*innen erstmals zusätzlich Zuhause, was eine sehr schöne Erfahrung war. 

Sommerliches After-Lockdown im Familienkreis
Nach mehr als 1,5 Jahren konnten wir unsere Elternhilfe- und Huckepack-Ehrenamtlichen endlich wieder zu uns in die Familienkreis-Räumlichkeiten einladen. Getestet, genesen oder geimpft verbrachten wir gemütliche Stunden zusammen, die auch der drohende Regen nicht trüben konnte.
Große Freude, spürbare Erleichterung und kollektives Durchatmen - es gab viel Austausch über Familienkreis-Einsätze in Corona-Zeiten, die damit verbundenen Herausforderungen bei Familien aber auch den Freiwilligen selbst und die gemeinsame Erkenntnis, dass es digital zwar geht, aber dann doch irgendwie was fehlt. Hoffentlich können nach der Sommerpause Reflektionsrunden und gemeinsame Fortbildungen wieder regelmäßig live und in Farbe stattfinden.

Großeltern auf Zeit: Digital und analog unterwegs
Nach zwei digitalen Schulungen im Februar und Mai freuen wir uns über 12 neue "Großeltern auf der Zeit" in unserer Runde. Die Vermittlung ist bereits angelaufen, sodass sich in diesen ersten Sommerwochen einige Familien über ihre neuen Großeltern freuen können. 
Nach 1,5 Jahren konnten wir auch endlich wieder zwei analoge Austauschtreffen in Präsenz durchführen. In größerer Runde - natürlich genesen, getestet oder geimpft - erzählten neu vermittelte wie seit Jahren erfahrene "Großeltern auf Zeit" von ihren Erfahrungen mit ihren Familien während des Lockdowns und kreativen Möglichkeiten trotzdem in Kontakt zu bleiben. Da geht uns das Herz auf! 

Save the Date: "Huckepack"-Veranstaltung am 07.10. mit Naema Gabriel
Im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit präsentiert der Familienkreis am 07.10.2021 von 17-19h das Hörspiel "Bei Trost" der Berliner Künstlerin Naema Gabriel im Bonner Rex Kino.
Naema Gabriel hat ihre eigenen Kindheitserfahrungen als Tochter einer manisch-depressiven Mutter künstlerisch verarbeitet und zunächst die Graphic Novel „Sinus“ herausgegeben. Die Künstlerin setzt sich für die Belange von parentifizierten Kindern und Young Carers ein und weiß aus eigener Erfahrung um die Wichtigkeit stabiler Beziehungen zu anderen Erwachsenen, wie beispielsweise auch das Patenprojekt „Huckepack“ sie ermöglichen.

Wir freuen uns, am 07.10.2021 Naema Gabriels Hörspiel-Debüt "Bei Trost", die Adaptation ihrer Graphic Novel, im Bonner Rex Kino vorzuführen. Im Anschluss an die Hörspiel-Sequenzen findet ein Podiumsgespräch mit der Künstlerin mit Bezug zu unserem Patenschaftsangebot „Huckepack für Kinder psychisch erkrankter Eltern statt.

Weitere Infos sowie die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie über huckepack@familienkreis-bonn.de sowie unter Aktuelles auf unserer Homepage.

Bild: https://www.silkewoweries.com/

Digital Change: Familienkreis stellt sich digitaler auf
Wie viele andere Einrichtungen ist auch der Familienkreis in Coronazeiten digitaler geworden. Beratungen, Meetings, Team- und Netzwerktreffen - vieles, was in den letzten 1,5 Jahren digital funktioniert hat, wäre noch vor 2 Jahren undenkbar gewesen. Mithilfe des Sonderprogramms "Zugänge erhalten und Digitalisierung stärken" der Stiftung Wohlfahrtspflege wollen wir nun die positiven Effekte nutzen und ausbauen, Kommunikationswege und Zugänge erleichtern sowie Information verbessern. Dabei wird genau ausgelotet, an welchen Stellen die Arbeit weiterhin in Präsenz wirksam ist und wo es ggfls. digital mehr Sinn macht. Vermutlich macht es am Ende die gute Mischung!

Soziales Bonn: Anja Henkel diskutiert kritische Pandemie-Fragen auf digitalem Podium
Zum Thema "Auswirkungen der Pandemie für Kinder und Jugendliche" sprach Familienkreis-Geschäftsführerin und Bonner Frühe Hilfen-Koordinatorin Anja Henkel in digitaler Runde mit Bonner Vertreter*innen der freien Wohlfahrtspflege auf der Plattform Soziales Bonn über die spürbaren Folgen der Corona-Krise für Familien, Kinder und Jugendliche. Die Krise hat bereits bestehende Benachteiligungen sichtbar gemacht und negative Tendenzen weiter verstärkt. In Aufklärung, mehrsprachigen Informationen und interdisziplinären Konzepten in Kitas und Schulen sehen die Teilnehmenden der Diskussionsrunde Lösungsmöglichkeiten. In jedem Fall muss sowohl für Infrastruktur und Prävention als auch für individuelle Hilfen viel mehr Geld in die Hand genommen werden als bisher, um den vielschichtigen Problemen rund um das Thema Kinderarmut zu begegnen.

Das Kunstwerk "Society" von Dana van Rijssen im Familienkreis-Schaufenster
Schon seit einigen Wochen verschönert ein besonderes Kunstwerk das Familienkreis-Schaufenster in der Breite Straße. Fein geschnitzte Einzelfiguren aus Holz bilden ein buntes Potpurri unserer Gesellschaft: Ob jung oder alt, weiblich oder männlich, mit Einschränkungen oder ohne - Künsterlin Dana van Rijssen hat kleinen, großen, jungen und alten Menschen ein Gesicht gegeben. Jedes einzelne Objekt ist ein echter Hingucker - immer wieder verweilen Spazierende vor dem Fenster und betrachten die einzelnen Figuren eingehend. Besonders Kinder lieben die filigran gearbeiteten Gesichter und entdecken bei ihren Besuchen im Familienkreis immer wieder neue spannende Details. Die Spende erreichte uns über bildhau und wir sind sehr stolz, Dana van Rijssen und ihrem Kunstwerk "Society" in unseren Räumlichkeiten eine Bühne geben zu dürfen.

Familienkreis in den Sozialen Medien
Alle neuen und wichtigen Informationen vom Familienkreis finden Sie, wenn Sie uns in den sozialen Medien folgen. Hier berichten wir über unsere Aktivitäten, geben Tipps und Hilfen auch in der aktuellen Coronazeit. Wir freuen uns über jeden Follower, Abonnent und Besucher auf unseren Social-Media-Familienkreiskanälen.

Spende an den Familienkreis
Jede Spende an den Familienkreis trägt dazu bei, Familien in Bonn frühzeitig zu unterstützen und die positive kindliche Entwicklung zu fördern. Informieren Sie sich auf unserer Website unter Spenden und Gutes tun über die verschiedenen Möglichkeiten.

Anmeldung Newsletter
Wenn Sie an den Aktivitäten des Familienkreises interessiert sind und unseren Newsletter regelmäßig beziehen wollen, klicken Sie bitte hier:
Newsletter abonnieren

Der Familienkreis ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Familienkreis e.V.
Breite Straße 76, 53111 Bonn
0228/18464204
info@familienkreis-bonn.de